Startseite
    Schu erzählt
    SchnickSchnack
    Test' mich selbst
    Diagnosen meiner toten Psychologen
    Fragen? Aufträge? etc. p.p.?
    Do & Don't
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   
   
   Mehr von Mir/ Fanfiktion.de



Link mich





http://myblog.de/schuldig-sama

Gratis bloggen bei
myblog.de





15.7.07 20:09


stress kann entspannen

schon gewusst? kein scheiß - stress kann entspannen!
ich war die letzten tage ziemlich eingebunden, deswegen konnte ich hier nichts neues reinstellen. wie man schon aus crawfords eintrag entnehmen konnte, haben wir wieder einige aufträge und manche haben es so ziemlich in sich. herrausvorderungen fand ich schon immer gut - das ist echt eine wohl tat. ich hatte schon angst, hier einzurosten...

die lage mit yohji und brad hat sich übrigenst mittlerweile entspannt... ich konnte es mir nicht verkneifen, dass von den besten plätzen aus zu beobachten... das war wirklich aufschlussreich. irgendwie hab ich erst jetzt, nach dem ich brad durch yohji sah, gerade in einigen pikanten momenten, wirklich verstanden, was die beiden verbindet. es war wirklich dämlich das in der nacht in new york auf's spiel zu setzen.

aber gerade wo wir bei den beiden sind. brad, ich hätte da einen vorschlag. ich weiß, du konntest die missverständnisse letzendlich ganz gut aus der welt schaffen, aber vielleicht solltest du vorbeugen. anstatt so klare grenzen zwischen yohji und mir zu ziehen, solltest du sie lieber einreißen. ich kann ihm viel über dich erzählen, dinge, die du nicht erwähnen würdest - nicht weil du nicht willst, sondern einfach weil du sie nicht wahr nimmst oder nicht für wichtig hältst, die er aber spannend finden würde. lad ihn zu uns ein - ich regele das mit den kritiker angenten schon.

mh... was bleibt noch zu berichten? das geschenk von ran natürlich, über das ich mich wirklich riesig gefreut habe, auch wenn es keine überraschung an sich war, als ich es bekommen habe. allerdings war es eine überraschung als ich dessen gedanken aufgesucht habe, nachdem wir wieder in japan waren. der aufwand wäre eigentlich nicht nötig, da ich nirgends eintritt zu bezahlen brauche, aber... ich fand's toll, also dankeschön. das konzert war toll und auch dass du dich überwunden hast mitzugehen. foo fighters ist eine der besten bands überhaupt. auch auf die gefahr hin, dass ich mich lächerlich mache: FOO FIGHTERS 4EVER!!! XD
ich hab immer noch nackenschmerzen nach dem ganzen headbanging...!
25.2.07 17:58


Die Bilanz

Also.. wir haben jetzt den 15.02. und brechen in einer Stunde auf, da ich aber noch etwas Zeit, Langeweile und Frust abzulassen habe, dachte ich mir, dass ich die Ereignisse des gestrigen Tages aus meiner Sicht schildere.

Vorweg aber: es war einer der beschissensten Tage in meinem leben, von einigen wenigen Highlights abends mal abgesehen.
---

dieser tag hatte schon verdammt beschissen angefangen, da ich geweckt wurde. ich HASSE es am morgen (egal um welche uhrzeit eigentlich) geweckt zu werden, ob nun von einer person, von der sonne, von einem wecker, von dem nachbar, der meint gegen mittag irgendwelche löcher in seine wände bohren zu müssen oder sonst was! die einzige voraussetzung unter der ich nicht verdammt sauer werde, ist, dass mich jemand weckt, weil er/sie sex haben will. dazu war sich crawford wohl zu fein bzw. er hatte sich dieser netten tatsache zwar bedient, was aber nichts als eine hundsgemeine verarsche war nur um mich wach zu kriegen! nach einer dröhnung schlaftableten und in der frühe, kann man bzw. ich da nicht so unterscheiden und lesen, um sich zu vergewissern, kann ich ihn ja auch nicht.

jedenfalls war der morgen schon gelaufen, eher er richtig anfangen konnte. ich wurde auch unter eine für meine verhältnisse verdammt kalte dusche geschoben, von der behautet wurde, sie sei warm! wenn dir yohji, für die späteren geschehenisse den kopf abreist, brad, dann denke in den letzten sekunden deines lebens an mich und spüre meine rache!

der kaffee schmeckte abscheulich, weil ich mich wegen der tabletten in nahe zu komatösen zustand befand und mir vorher die zähne gepuzt hatte. kaffee mit zahnpasta also.. wirklich ausgesprochen lecker! topt den orangensaft mit zahnpastageschmack um das dreifache!

ich wäre ja auch bereit gewesen diesen grausigen tagbeginn in vergessenheit geraten zu lassen, wenn sich diese quälerei wenigstens gelohnt hätte. aber nein! der flughafen war völlig zugescheit und wir durften noch eine stunde in diesem beschissen kaltem gebäude warten (bis uns schließlich mitgeteilt wurde, dass alle flüge gestrichen wären), wo es natürlich verdammt laut war, weil jeder sich aufregte. für mich war es zehnfach so laut, weil diese gedachten flüche gegen personal, gott und die welt auf mich niederprasselten wie eisregen. da nützen auch alle schilde der welt nicht! und wenn ich davor nur kopfschmerzen und schlechte laune hatte, hatte ich danach migräne und verdammt beschissene laune...

da konnte ganz klar nur der alk helfen. der hat für crawfords geschmack wohl zu gut geholfen. ich kann mich ehrlich gesagt nicht ganz im detail daran erinnern wie wir wieder in die wohnung zurück kamen, aber wenn brad meint, wir hätten ein taxi genommen, wo ich eingepennt war, dann wird das wohl auch so gewesen sein. wer mit dem geknutsche angefangen hatte kann ich auch nicht wirklich beurteilen, aber ich nehm die schuld gerne auf mich, sollte das brad irgendwie vor yohji entlasten, was ich aber bezweifle... da gehören ja irgendwie immer noch zwei dazu. na, jedenfalls war dieser teil, wohl das einzig angenehme an diesem tag. danach wurde ich wieder mal unter eine kalte dusche geschoben und hatte den wahrscheinlich schlimmsten kater meines lebens... und wenn ich eine erkältung kriege, weiß ich jetzt schon, wer dafür büßen wird.

das seltsame an der ganzen sache ist, dass ich die sache mit brad nicht bereue, aber das mag an meiner einstellung zum leben liegen.

zum schluss: ich habe gelesen, dass du die ganze sache recht locker nimmst, ran, also mein dankeschön an dich. damit ist mein gewissen wieder so rein wie es war *g* (wobei.. hab ich den eins? *such* *grins*) und es freut mich, dass du an mich gedacht hast. ich hab selbstverständlich auch eine kleinigkeit für dich aus den usa mitgebracht

ach.. und die bilanz beläuft sich auf eine häftige migräne, versauten kaffee, schlechte laune, furchtbaren kater, einen verzweifelten brad und einen knutschfleck (für den ich mich auch gerächt hatte).
15.2.07 13:50


Haudi!

mh.. tja, was sagt man dazu? das ganze blog-geschreibsel hatte mich am ende doch dazu verleitet meinen alten wieder aus der versenkung auferstehen zu lassen *ggg*

zum teil habe ich auch langeweile, da crawford mittlerweile aus dem bad ist und sich einen wegschnarcht. ok, er schnarcht nicht, das ist eher ein leises schnurren, das für ca. fünf minuten ansetzt, wenn er sich im bett umdreht. ich hatte diese eigenart schon längst vergessen, was mich widerum daran erinnert, wie lange es seit der gründung schwarz schon her ist. da wird man doch glatt nostalgisch...

jedenfalls bin ich hier jetzt meinem schicksal überlassen - wirklich grausam, denn ran ist auch bereits schlafen gegangen. sowieso ist eine telepatische verbindung über die entfernung für mich auf dauer belastend, insofern ist es vielleicht auch ganz gut, dass ich etwas ruhe habe *seufz*

was ich wirklich beschissen finde, ist unser morgige flug, der für meine verhältnisse viel zu früh angesetzt ist. ich kann natürlich nachvollziehen warum und auch ich habe es aus bestimmten, wohl offensichtlichen gründen eilig nach japan zurück zu kehren. aber ich bin nun mal kein frühaufsteher, ebenso bin ich ein nachtmensch, da das eine automatisch das andere ergibt.

na ja, ich werd mir gleich ne schlaftablette einschmeißen und darauf vertrauen, dass crawford die nötigen mittel und wege in erinnerung hat, wie man mich unter diesen vorraussetzungen aus den federn bekommt.

nacht@all

ps: ich hätte ja las vegas new york vorgezogen, könnten wir nicht das nächste mal dahin, brad?
13.2.07 23:59


*gähn*

Mh.. bin zu faul für einen anständigen Post.
hier mal ein einblick in mein zimmer, falls interesse da ist.

11.12.06 23:35


schlafgewohnheit

What Your Sleeping Position Says

You are confident and ready to tackle life.
You are pretty vain and happy with your physical appearance.
You are born to be the center of attention, and you're unhappy on the sidelines.
You're always up for trying something new - in and out of bed!
1.12.06 09:47


Die zarteste Versuchung


seit es Schokolade gibt...


diesmal stelle ich euch meine Lieblingsschokolade vor.

zur Geschichte
Am 17. November 1825 eröffnet ein Typ namens Philippe Suchard (natürlich Schweizer) seine eigene Confiserie in Neuenburg. In einer Anzeige wirbt er für ein neuartiges, frisches Dessert, die "au chocolat fin de sa fabrique", was auf gut deutsch "feine hausgemachte Schokolade" bedeutet. Was daran so neu sein soll, weiß ich nicht, aber anscheinded war es lecker.

Die Milch kam allerdings erst später in die Schokolade, nämlich erst in den 1890er Jahren. Elf Jahre später erblickt die "Lila-Legende" das Licht der Welt. Im Jahre 1901 wurde die Leckerei dann getauft und die Marke bekam den Namen "Milka". Seit der Entstehung befindet sich die Milka Tafel in einem lila Umschlag und wird mit einer Kuh samt Alpenpanorama verziert, was an die Heimat der Schokolade - Schweiz - erinnern soll. Für die unterbelichteten untr euch, die noch immer nicht geschnallt haben, was der Name Milka denn nun eigentlich bedeutet, hier die Auflösung: Milch + Kakao, abgekürzt "Milka"!
Kapito?

im Übrigen
Seit der ersten Milka 1901 bis zum Jahresbeginn 2003 sind mehr als 2 Millionen Tonnen Milka Schokolade allein in Deutschland genascht worden. Als 100 Gramm-Tafeln aneinander gereiht, ergibt dies eine Strecke von 3.208.500 Kilometern. Das ist soviel wie 80 Mal um den Erdball oder das Gewicht von 6,9 Millionen Kühen.

Ich beteilige mich aktiv daran, dass die Strecke um weitere Kiometer wechst =)

mein Favorit ist „Erdbeere & Zitronengras“: Fruchtige Erdbeer-Joghurtcrème mit einem Hauch von Zitronengras in zarter Milka Alpenmilch Schokolade *lechtz*
31.8.06 13:13


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung